Das ändert sich für unsere Contao Themes

von Dennis Erdmann

In den letzten Monaten habe ich immer wieder überlegt, wo die Reise mit unseren Themes eigentlich hingehen soll. Heute möchte ich dir 3 Entscheidungen mitteilen, die ich getroffen habe.

1. Support für LTS-Versionen

Es macht zwar verdammt viel Spaß, sich die neuen Funktionen anzuschauen und auch direkt im Theme zu nutzen.

Allerdings nutzt nur ein Bruchteil der Theme-Käufer auch wirklich die neueste Version. Der Großteil (und vermutlich auch du) nutzt für Kundenprojekte lieber LTS-Versionen mit verlängertem Support-Zeitraum, um nicht alle 6 Monate ein größeres Update machen zu müssen.

Deswegen habe ich (vorerst) beschlossen, dass unsere Contao Themes nur noch für die LTS-Versionen aktualisiert und gepflegt werden (Bugfixes sind natürlich ausgenommen).

2. Support endet mit Major-Releases

Immer wieder kommt die Frage auf, wie lange es eigentlich Updates für ein gekauftes Theme gibt. Und bisher habe ich mich immer um eine konkrete Antwort gedrückt, weil ich den Support gerne so lange wie möglich gewährleisten würde.

Das hat zu Verwirrungen geführt, gerade wenn man liest, dass die alten SOLO und SIRIUS-Versionen nicht mit Contao 5 kompatibel sein werden.

Zur Erklärung: Mit den neuen SOLO- und SIRIUS-Versionen musste ich alte Zöpfe abschneiden, um neue Techniken und Erweiterungen nutzen zu können, die seit der ersten SOLO-Version im Jahr 2016 dazugekommen sind.

Ja, die alte SOLO Version ist tatsächlich schon 8 Jahre alt und ein technischer Relaunch war dringend notwendig.

Wie lange bekommst du also Updates für SIRIUS 2 und SOLO 3?

Die Antwort: SIRIUS, SOLO (und bald auch LASR) werden so lange mit Updates versorgt und gepflegt, wie Contao 5 gepflegt wird. Wenn also die letzte Contao 5 LTS Version endet, endet auch der Support für die Themes.

Das bedeutet nicht, dass es nicht trotzdem möglich ist, Contao auf die nächste Major-Version zu aktualisieren. Es gibt nur keine offizielle Theme-Unterstützung mehr (aber mit guten Contao und CSS Kenntnissen stehen die Chancen gut, das Theme auch in der nächsten großen Contao Version zu nutzen).

Außerdem ist die nächste Version eines Themes für Contao 6 (sofern es eine geben sollte) dann wieder kostenpflichtig, auch wenn du bereits die Vorgänger-Version gekauft hast.

3. Keine Entwickler-Versionen

Auch das war eine Besonderheit der ersten SOLO-Version: Das Theme war ursprünglich nur für die lokale Entwicklung mit gulp.js gedacht. Wer also nicht lokal arbeitete, konnte SOLO nicht anpassen.

Da die Nachfrage aber groß genug schien, entwickelten wir irgendwann eine zusätzliche Server Edition, bei dem das Theme direkt auf dem Server bearbeitet werden konnte, weil die SCSS-Dateien durch den in Contao integrierten Compiler verarbeitet wurden.

Eine Zeit lang haben wir also jedes Theme in 2 Versionen angeboten: Eine Version für die lokale Entwicklung und eine Version, die sich direkt auf dem Server verwenden lässt.

Doch 2 Versionen zu pflegen ist wesentlich aufwändiger als eine Version. Deswegen haben wir unsere Kunden gefragt, wer überhaupt eine lokale Entwicklungsumgebung nutzt. Es kam heraus, dass nur ein Bruchteil die Entwickler Edition nutzte, während der Großteil direkt auf dem Server arbeitete.

Um sicherzugehen, dass wir nicht einfach nur die falschen Kunden befragt haben, machten wir mit SIRIUS 2 einen Test: Wir veröffentlichten nur die Version, die für die direkte Arbeit auf dem Server gedacht war und warteten. Und warteten noch länger.

Aber in den 10 Monaten seit Veröffentlichung von SIRIUS gab es keine Beschwerden. Deswegen werden alle neuen Contao Themes ausschließlich in der Server-Version zum Kauf angeboten.

Vielleicht wird es irgendwann mal eine Heavy-User Option geben, wer weiß. Wir nutzen zum Beispiel je nach Projekt immer noch die Entwickler Editionen, um solche Dinge wie autoprefixer und Live-Reload nutzen zu können.

Aber solange die Nachfrage so gering ist, ist der Aufwand es zu pflegen größer, als es zahlende Kunden dafür gibt.

Ich weiß, dass die Entscheidung nicht bei all unseren Kund*innen gut ankommen wird. Aber die meisten wird es wohl kaum interessieren. Solltest du aber von dieser Entscheidung betroffen sein, dann schreib mir gerne eine Nachricht. Ich freue mich auf dein Feedback!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?